Adventsnachmittag 20.12.2009 | Allgemein


Bald ist Weihnachten. Die Mitglieder des Thiersteiner SPD-Ortsvereins zünden die Kerzen an und richten die Kuchen her. Nicht mehr lange, dann werden die ersten Gäste zum diesjährigen Adventsnachmittag, den die Sozialdemokraten zusammen mit dem BRK-Ortsverband organisiert hatten, in die Thiersteiner Zentralhalle kommen.

Veröffentlicht am 20.12.2009

 

SPD spendet für Jugendgruppe 30.06.2009 | Ortsverein


150 Euro konnte der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Thierstein, Wolfgang Stadlbauer, an die erst im Frühjahr neu gegründete Jugendgruppe der evangelischen Kirche Thierstein überreichen. Die Betreuerinnen Karen Löhner, Andrea Mack und Meike Schlehmeyer freuten sich gemeinsam mit den Jugendlichen aus Thierstein, Thiersheim und Höchstädt über den Betrag, den die SPD beim diesjährigen Bratwurstbraten auf dem Marktplatz erwirtschaftet hatte. Die Gruppe trifft sich jeden Montag ab 18.30 Uhr in der Pfarrscheune. Mitmachen können junge Leute ab 11 Jahren. Das Bild zeigt vlnr. 2. SPD-Vors. Jörg Schlehmeyer, 1. Vors. Wolfgang Stadlbauer, Andrea Mack, Meike Schlehmeyer, Karen Löhner."

Veröffentlicht am 30.06.2009

 

Franz Maget in Brand 16.02.2009 | Presse


Anlässlich der Feier zu seinem 100jährigen Bestehen konnte der SPD Ortsverband Brand/Marktredwitz am vergangenen Freitag einen ganz besonderen Gast gewinnen. Franz Maget, Fraktionsvorsitzender der SPD im bayerischen Landtag, ließ es sich nicht nehmen und gratulierte den Anwesenden recht herzlich.

Veröffentlicht am 16.02.2009

 

Fairer Lohn für faire Arbeit 14.01.2009 | Bundespolitik


Die SPD hat sich mit ihrer Forderung nach einer Lohnuntergrenze auch für die Zeitarbeitsbranche durchgesetzt. Nach monatelangem Ringen und Verzögerung durch die Union sei der Durchbruch endlich gelungen, sagte die stellvertretende SPD-Vorsitzende Andrea Nahles.

Veröffentlicht am 14.01.2009

 

Pronold: Mindestlöhne stehen in der Bayerischen Verfassung 14.01.2009 | Landespolitik


Zur mündlichen Verhandlung über die Zulässigkeit des Volksbegehrens "Mindestlohn" vor dem Bayerischen Verfassungsgerichtshof am 13. Januar erklärt der Stellvertretende Vorsitzende der BayernSPD, Florian Pronold, MdB:

"Die BayernSPD sieht der Urteilsverkündung gemeinsam mit Fritz Schösser und dem DGB gelassen und zuversichtlich entgegen. Wie sollte ein bayerisches Gericht ein Volksbegehren zur Einführung von Mindestlöhnen in Bayern für rechtswidrig erklären, wo doch diese Möglichkeit ausdrücklich in der bayerischen Verfassung selbst vorgesehen ist? Dort heißt es bekanntlich im Artikel 169 BV: „Für jeden Berufszweig können Mindestlöhne festgesetzt werden

Veröffentlicht am 14.01.2009

 

WebsoziInfo-News

13.02.2019 09:55 SPD Europa: Wasser sparen in Zeiten des Klimawandels
Parlament beschließt Standpunkt zu Wasserwiederverwendung Ein Drittel der EU-Landfläche leidet unter Wasserknappheit. In Hitzesommern wie 2018 sind Menschen, Tiere und Pflanzen sehr von der Trockenheit betroffen. Besonders die südlichen Mitgliedstaaten erleiden dabei wirtschaftliche Milliardenschäden. Das Europäische Parlament sieht besonders viel Potential in der Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft. Am Dienstag, 12. Februar 2019, hat das Plenum

13.02.2019 09:53 Einsetzung des Forums „Mobilität der Zukunft“
Der SPD-Parteivorstand hat auf seiner heutigen Klausursitzung folgenden Beschluss gefasst: Die SPD wird die Leitlinien einer modernen Mobilitätspolitik erarbeiten, die den sozialen, den ökonomischen und den ökologischen Ansprüchen gerecht werden. Das Forum soll sich auf die folgenden Themenschwerpunkte konzentrieren: Neue Mobilitätskonzepte, die alle Verkehrsträger einbeziehen und Mobilität für alle ermöglichen. Digitalisierung: Automatisiertes Fahren, Vernetzung und neue

13.02.2019 09:28 ASF: Danke, Hubertus Heil
Die Grundrente erkennt die Lebensleistung von Frauen an und reduziert speziell ihr Armutsrisiko. Die Arbeitsgemeinschaft der SPD-Frauen schickt einen großen Dank an Hubertus Heil für seinen Vorschlag zur Grundrente. Mit ihr wird die Lebensleistung von Frauen endlich anerkannt und Frauen werden besser vor Altersarmut geschützt. Mindestens 35 Jahre Beitragszeit soll die Voraussetzung sein, um die

Ein Service von websozis.info